Facebook Aktuell

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

3 days ago

Frei-religiöse Gemeinde Offenbach

Liebe Gemeindemitglieder und Freund*innen,

am gestrigen Sonntag feierten wir in einem würdevollen Rahmen die Weihestunde zum Totensonntag.

Gemeinsam gedachten wir der Verstorbenen im Kreise von trauernden Angehörigen und Gemeindemitgliedern. Es war ein weiterer Schritt des Abschieds und zugleich des Erinnerns an individuelle Lebenswirklichkeiten, voller Glück, Liebe, mancher Rückschläge und der persönlichen Reifung an den Herausforderungen des Lebens.

Und es war eine Bewusstwerdung über den Wert des Lebens, angesichts der Vergänglichkeit allen Seins. So, wie der Dichter Hermann Hesse es in seinem Gedicht „Stufen“ beschreibt:

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf‘ um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden…

Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!
... See MoreSee Less

Liebe Gemeindemitglieder und Freund*innen,

am gestrigen Sonntag feierten wir in einem würdevollen Rahmen die Weihestunde zum Totensonntag. 

Gemeinsam gedachten wir der Verstorbenen im Kreise von trauernden Angehörigen und Gemeindemitgliedern. Es war ein weiterer Schritt des Abschieds und zugleich des Erinnerns an individuelle Lebenswirklichkeiten, voller Glück, Liebe, mancher Rückschläge und der persönlichen Reifung an den Herausforderungen des Lebens. 

Und es war eine Bewusstwerdung über den Wert des Lebens, angesichts der Vergänglichkeit allen Seins. So, wie der Dichter Hermann Hesse es in seinem Gedicht „Stufen“ beschreibt: 

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf‘ um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden…

Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!Image attachmentImage attachment

Comment on Facebook

Es war eine sehr würdevolle Weihestunde mit sehr guter Musik. Danke an Pascal Schilling sowie den beiden Musikern! Es gab für alle eine Kerze, der Abstand wurde gewahrt und alle Anwesenden trugen Masken. Trauer unter Corona Bedingungen ist eine besondere Herausforderung.

Liebe Gemeindemitglieder und Freund*innen,

etwas Zeit ist nun bereits seit unserer letzten Weihestunde unter dem Thema „Frieden mit mir und der Welt“ vergangen. Nun können wir Ihnen endlich die Videoaufnahme der Weihestunde in Gänze präsentieren!

Dreh- und Angelpunkt ist hierbei eine tiefgründige Auseinandersetzung mit unserer eigenen, individuellen Stellung zu dieser von Turbulenzen geprägten Zeit. Wie gestaltet sich mein Blick auf unsere momentane gesellschaftliche Situation? Wie nehme ich mich selbst und meine Mitmenschen in den heutigen Tagen wahr? Wie ordne ich das alles ein und welche Wertung verleihe ich dem Ganzen? Und vor allem, wie finde ich Frieden mit mir und der Welt in diesem undurchsichtigen Moment gesellschaftlicher Unsicherheit?

Gemeinsam mit den Angestellt*innen der Frei-religiösen Kindertagesstätte wirft Pfr. Pascal Schilling einen Blick auf diese und viele andere Fragen. Umrahmt wird die geistige Suche von Meisterpianisten Ronald Fries, wofür wir uns recht herzlich bedanken.

Zur Aufnahme geht es hier entlang: www.youtube.com/watch?v=4Kg8--y7-ZI&feature=emb_title

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Zuschauen.
Bleiben Sie gesund!
... See MoreSee Less

Video image

Comment on Facebook

Liebe Gemeindemitglieder und Freund*innen,

wir möchten heute sehr gerne auf eine kommende Hör-Veranstaltung unserer Kolleg*innen der Freireligiösen Landesgemeinde Pfalz aufmerksam machen:

Unsere hochgeschätzte Kollegin Landessprecherin Marlene Siegel wird im SWR ihren frei-religiösen Blick auf unsere Gesellschaft, die Menschen in dieser und unser aller Umgang mit dem momentanen Zeitgeist richten. Weitere Informationen finden Sie auf der Event-Seite der Freireligiösen Landesgemeinde Pfalz.

Wir freuen uns auf diese sicherlich spannende und tiefgreifende Rundfunkansprache!
... See MoreSee Less

3 weeks ago

Frei-religiöse Gemeinde Offenbach

Liebe Gemeindemitglieder und Freund*innen,

leider können wir euch dieser Tage nicht am Schillerplatz empfangen. Dennoch möchten wir euch zeigen, dass wir in Gedanken bei euch sind.

Unsere Kindertagesstätte hat herbstliche Grüße für alle Gemeindemitglieder und Freund*innen bei uns gelassen, welche wir an unserem Hoftor für euch aufgehängt haben. Kommt also gerne vorbei und nehmt euch einen erbaulichen Herbstgedanken mit nach Hause!

Wir freuen uns darauf, euch schon bald wieder am Platz begrüßen zu dürfen!
... See MoreSee Less

Liebe Gemeindemitglieder und Freund*innen,

leider können wir euch dieser Tage nicht am Schillerplatz empfangen. Dennoch möchten wir euch zeigen, dass wir in Gedanken bei euch sind. 

Unsere Kindertagesstätte hat herbstliche Grüße für alle Gemeindemitglieder und Freund*innen bei uns gelassen, welche wir an unserem Hoftor für euch aufgehängt haben. Kommt also gerne vorbei und nehmt euch einen erbaulichen Herbstgedanken mit nach Hause! 

Wir freuen uns darauf, euch schon bald wieder am Platz begrüßen zu dürfen!

3 weeks ago

Frei-religiöse Gemeinde Offenbach

Liebe Gemeindemitglieder und Freund*innen,

am gestrigen Sonntag feierten wir in kleiner Runde und unter den gängigen Hygienebestimmungen unsere Weihestunde. Unter dem Thema "Frieden finden mit mir und der Welt" kam es zu einem tiefen gedanklichen Austausch über unsere eigene - gemeinsame sowie individuelle - Stellung in einem von Turbulenzen geprägten Zeitgeist.

Besonders freuten wir uns über einen Beitrag unserer Frei-religiösen Kindertagesstätte, welcher in diesem Jahr leider ohne die Kinder sebst stattfinden musste, jedoch von unseren Erzieher*innen mit viel Hingabe vorbereitet und dargeboten wurde. Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich hierfür bedanken.

Die Weihestunde wird es in Kürze in kompletter Länge auf Youtube anzuschauen geben. Wir freuen uns bereits darauf!

Wir hoffen, Sie schon bald wieder gesund und munter am Schillerplatz begrüßen zu dürfen!
... See MoreSee Less

Load more